Studierendenvertretung | Englisch | Kontrast++ | A++ |

Was ist das VRN-Semesterticket?

 

Das Semesterticket ermöglicht es den Studierenden zu einem geringen Preis im gesamten Gebiet des Verkehrsverbund-Rhein-Neckar (VRN) mit Nahverkehrszügen und Bussen unterwegs zu sein.

Die Fahrradmitnahme im VRN ist kostenlos außer von Montag bis Freitag von 6:00 bis 9:00 Uhr. Weitere Infos zur Fahrradmitnahme sind auf der Homepage des VRN.

 

 

Über welches Gebiet erstreckt sich der VRN und was kostet das Semesterticket?

 

Das Gebiet des VRN ist auf folgender Abbildung zu erkennen.

Karte des Verkehrsverbund-Rhein-Neckar (1)

Das VRN-Semesterticket kostet 150 Euro pro Semester und gilt im gesamten VRN, ausgenommen der Westpfalz (linker Teil der Abbildung).

 

Studierende, die ein VRN-Semesterticket besitzen und auch in der Westpfalz mobil sein möchten, können sich pro Semester für 152 Euro zusätzlich das Westpfalz-Anschluss-Semester-Ticket kaufen.

 

IC/EC-Aufpreise

 

Für die VRN-Semestertickets können auch IC-/EC-Aufpreise der Deutschen Bahn erworben werden. Dies ist auf folgenden Strecken möglich:

IC-/EC-Aufpreise für Wochen-, Monats- oder Jahreskarte Ausbildung (VRN)(2)

Informationen zum IC-/EC-Aufpreis gibt es an allen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn (DB – Gesamtes Angebot – Service u. Zusatzkarten – Aufpreise auf Zeitkarten – VRN / RMV). Studenten können sich beim IC-/EC-Aufpreis, Fahrkarten zum Preis von Schülern kaufen. Dazu ist jedoch ein Nachweis erforderlich, der von der Hochschule unterschrieben werden muss. Unter folgendem Link kann das Formular heruntergeladen werden kann.

Mit diesem Formular können auch bei der DB Wochen-, Monats- und Jahreskarten zum Preis für Schüler gekauft werden. Diese Fahrkarten können sowohl für den Nahverkehr (bei Strecken über mehrere Verkehrsverbünde) als auch für den Fernverkehr (IC/EC, ICE) gekauft werden.

 

 

Wo und wann kann das VRN-Semesterticket gekauft werden?

 

Das VRN-Semesterticket kann in den Kundencentern des VRN z.B. in Mannheim und Heidelberg erworben werden. Dazu ist ein (vorläufiger) Studierendenausweis oder der Immatrikulationsbescheid vorzulegen. Das Ticket kann zu einem beliebigen Monatsersten (z.B. 01.12) gekauft werden und ist dann 6 Monate gültig.

Auch online besteht die Möglichkeit das Semesterticket unter folgendem Link zu kaufen.

www.bahn.de/semesterticket

Der Vorteil der online-Bestellung besteht darin, dass das Semesterticket als PDF-Datei per E-Mail zugeschickt wird und einfach ausgedruckt werden kann. Bei Verlust des Semestertickets kann es einfach erneut ausgedruckt werden.

Sofern das Semesterticket hingegen in einem Kundencenter des VRN gekauft wird, muss bei Verlust des Tickets gegen eine Gebühr von 25 Euro und Vorlage der Kaufquittungein neues ausgestellt werden.

 

Wie kann die DHBW Mannheim mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden?

 

Informationen hierzu findet ihr auf der Website der DHBW:

www.dhbw-mannheim.de/duale-hochschule/kontakt/anfahrt

Für Studenten, die im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) wohnen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur DHBW Mannheim fahren möchten:

Die Grenze zwischen VRN und RMV verläuft zwischen den Bahnhöfen Hähnlein-Alsbach und Zwingenberg auf der Strecke Mannheim / Heidelberg – Darmstadt. Auf der Strecke Mannheim – Biblis – Frankfurt Main befindet sich die Grenze am Bahnhof Gernsheim. Eine Karte des RMV kann unter folgendem Link heruntergeladen werden.

RMV Übersichtskarte Tarifgebiete

Bieten die benachbarten Verkehrsverbünde für Studenten der DHBW Mannheim auch Semestertickets an?

 

Nördlich des VRN befindet sich der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV). Der RMV bietet im Gegensatz zu anderen benachbarten Verkehrsverbünden kein Anschluss-Semesterticket an.

 

Folgende Alternativen sind aber möglich:

 

Die nachfolgend aufgeführten RMV-Zeitkarten können auch für eine Teilstrecke zwischen Wohn- und Ausbildungsort bzw. Ort der Hochschule gekauft werden.

 

  

RMV Jahreskarten für Auszubildende

 

Eine RMV CleverCard gilt während der hessischen Schulferien im gesamten RMV. Die CleverCard gibt es in 7 verschiedenen Preisstufen. Eine CleverCard der Preisstufe 7 gilt im gesamten RMV.

In manchen Landkreisen werden sogar vergünstige RMV-Jahreskarten angeboten, welche ganzjährlich die Möglichkeit bieten, beliebig viele Fahrten im jeweiligen Landkreis zu tätigen. An den VRN angrenzende Kreise mit Sonderangeboten:

o MobiTickPlus – Landkreis Darmstadt-Dieburg und Odenwald

o MobiTick – Odenwaldkreis

o CleverCard kreisweit im Landkreis Groß-Gerau – während der hessischen Schulferien gilt sie im gesamten RMV

Jobticket: Vereinzelt wird von Unternehmen, bei denen dual Studierende angestellt sind, ein vergünstigtes RMV-Jobticket angeboten. Es gilt zwischen Wohn- u. Arbeitsort für beliebig viele Fahrten. Ein Jobticket der Preisstufe 7 gilt im gesamten RMV. Das RMV-Jobticket ist lediglich als Fahrkarte zum Preis für Erwachsene erhältlich. Trotzdem kann es aber unter Umständen günstiger als eine vergleichbare Zeitkarte für Auszubildende sein. Außerdem besteht die Möglichkeit der Mitnahmeregelung und des IC-/EC-Aufpreis (weitere Infos siehe unten).

 

RMV Monats- / Wochenkarte für Auszubildende

 

RMV Monatskarten gelten bis zum gleichen Kalendertag des Folgemonats, d.h. von z.B. 12.10. bis einschließlich 12.11. Eine RMV-Zeitkarte für Auszubildende der Preisstufe 7 gilt im gesamten RMV.

Monats-/Wochenkarten bieten, im Gegensatz zu den RMV-Jahreskarten für Auszubildende, die Möglichkeit, einen IC-/EC-Aufpreis der Deutschen Bahn zu erwerben. Für Studierende der DHBW Mannheim kann dies z.B. auf der Strecke Frankfurt – Bensheim sinnvoll sein.

RMV Monats- / Wochenkarten können an den Fahrkartenautomaten des RMV, in den RMV-Kundencentern sowie online beim RMV bestellt werden. Die online Bestellung muss z.T. aber 3 Werktage vor Beginn der bestellten Zeitkarte durchgeführt werden, da Papier-Fahrkarten per Post zugesendet werden.

 

Um Monats- / Wochenkarten für Auszubildende nutzen zu können, ist eine RMV-Kundenkarte für Auszubildende notwendig. Die Kundenkarte kann für maximal 1 Jahr beantragt werden. Daraufhin muss eine neue beantragt werden.

Das Antragsformular der Kundenkarte kann auf der Homepage des RMV heruntergeladen werden. Es muss bei einem dualen Studium von der Hochschule und dem Ausbildungsbetrieb unterschrieben werden.

Anschließend kann die Kundenkarte mit dem ausgefüllten Antragsformular in einem Kundencenter des RMV abgeholt werden. Eine Liste der RMV Kundencenter findet sich hier.

 

Quellen:

1 VRN-Semesterticket Informationsfolder 08/2011

2 www.vrn.de/vrn/frei/tickets/003206/index.h

 

 

Dazu folgende 3 Beispiele:

Studierender A wohnt in Groß-Gerau (RMV) und möchte täglich während der Theoriephasen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur DHBW Mannheim fahren. In diesem Fall ist es sinnvoll, für den Streckenabschnitt von Groß-Gerau bis nach Gernsheim eine RMV Zeitkarte zu lösen. Für den Streckenabschnitt von Gernsheim nach Mannheim ist ein VRN-Semesterticket sinnvoll.

 

Studierender B wohnt in Hanau und arbeitet bei seinem Ausbildungsbetrieb in Frankfurt. Es ist ein RMV-Jobticket von Hanau nach Frankfurt (Preisstufe 5) vorhanden. Während der Theoriephase möchte Studierender B täglich von Hanau nach Mannheim fahren. Deshalb wird ein Semesterticket für den VRN sowie eine zusätzliche RMV Zeitkarte von Frankfurt nach Gernsheim (Preisstufe 5) benötigt. Sofern Studierender B an der Außenstelle der DHBW Mannheim in Eppelheim studiert, wäre es ggf. sinnvoller (durch kürzere Fahrzeiten) über Darmstadt zu fahren, wofür eine RMV-Zeitkarte von Frankfurt nach Hähnlein-Alsbach oder Bensheim (Preisstufe 6) benötigt werden würde. Vorteil wäre, das auch ein IC-/EC-Aufpreis von Frankfurt nach Bensheim gekauft werden kann, während auf der Strecke Frankfurt – Gernsheim – Mannheim keine IC/EC verkehren.

 

Studierende, die an der Außenstelle in Eppelheim studieren, wird empfohlen am Bahnhof Heidelberg-Pfaffengrund/Wieblingen auszusteigen. Von dort sind es 20 Minuten Fußweg zur DHBW bzw. 8 Minuten mit einem Fahrrad.

 

Studierender C wohnt in Friedberg (Hessen) und arbeitet bei seinem Ausbildungsbetrieb in Darmstadt. Es ist ein Jobticket bis nach Darmstadt vorhanden (Preisstufe 7). Während der Theoriephase möchte Studierender C täglich von Friedberg nach Mannheim fahren. Deshalb wird ein Semesterticket für den VRN benötigt. Für den RMV wird kein zusätzliches Ticket benötigt, da das Jobticket der Preisstufe 7 für beliebig viele Fahrten im gesamten RMV (ausgenommen der Übergangstarifgebiete) gültig ist. Studierender C hat dadurch die Möglichkeit auf zwei verschiedenen Wegen nach Mannheim zu gelangen.

1. Frankfurt – Darmstadt – Mannheim

2. Frankfurt – Riedstadt – Gernsheim - Mannheim

STUDIERENDENVERTRETUNG

Kontakt

Studierendenvertretung
kontakt(at)stuv-mannheim.de